Gestatten, professionelle Rumwurschtlerin…

…so in etwa könnte man meine derzeitige Lebenssituation bezeichnen.

Es ist mittlerweile schon 3 Jahre her, als ich mich 2014 als Unternehmerin bei der Wirtschaftskammer angemeldet habe. Erst als Übersetzerin, dann kam das Texten dazu und wenig später auch das Gewerbe des Berufsfotografen. Eigentlich konnte ich in keinem der 3 Gewerbe viel Erfahrung vorweisen, aber ich war fest davon überzeugt, dass dies der richtige Weg für mich war, um mehr Freiheit zu gewinnen. Ich hatte genug vom Angestellten-Dasein und wollte einfach mehr Zeit zum draußen spielen, Reisen und kreativ sein.

Damals hatte ich noch einen Vollzeitjob als Online Marketing Managerin, war aber alles andere als glücklich. Nach 2 Jahren im Büro konnte ich mich einfach nicht mehr für das „9-5 Leben“ begeistern, dass mir jährlich nur lausige 25 Urlaubstage gönnte. Also habe ich meinen Job gekündigt, um einen neuen Schritt zu wagen – den Schritt in die Selbständigkeit. Eigentlich war es mir ja völlig egal, was ich machen würde. Hauptsache ich konnte mir meinen Tagesablauf selber einteilen. Da ich mehrsprachig aufgewachsen bin, nett schreiben konnte und auch ganz passable Bilder knipsen konnte, lagen diese Gewerbe auf der Hand. (Ein klarer Fall von „Fake it until you make it“.)

 

 

Das Übersetzen habe ich relativ schnell wieder aufgegeben da es mit langen Tagen im Büro verbunden war. Etwas, was ich nicht mehr wollte. Dabei wurde das Ganze auch noch ziemlich schlecht bezahlt. Das Texten und Fotografieren hingegen machte mir richtig viel Spaß und mit der Zeit kamen immer mehr (kleine) Aufträge auf mich zu. Doch irgendwie reichte das Geld nie aus, um mich komplett auf diese Einkünfte zu verlassen. Also musste ein Nebenjob her. Seither arbeite ich im Saisonverhältnis im Tourismus – nur Teilzeit versteht sich, denn Vollzeit kommt für mich einfach nicht mehr in Frage.

Das dies nicht meinen Idealen entspricht, möge deutlich sein. Meine Sehnsucht nach Freiheit, hat es mir immer schon schwer gemacht, mich mit dem „normalen“ gesellschaftlichen Leben zu arrangieren. Ich will nur das tun, was mich glücklich macht und nicht, was von mir erwartet wird oder was mir am meisten Geld bringt. Aber in der realen Welt muss man auch mal sein Ego auf die Seite schieben und einfach machen, was gerade notwendig ist zum Überleben. Da die Natur in meinem Leben immer schon eine zentrale Rolle gespielt hat, war mir schon recht schnell klar in welche Richtung mein Leben sich entwickeln würde. Aber wie stellt man das an? Auf jeden Fall nicht von heute auf morgen. Dieser Entwicklungsprozess läuft noch immer. Meine Fotos und Texte haben immer mehr den Schwerpunkt „Outdoor“ gefunden, eine Ausbildung als Bergwanderführerin folgte und mein Lebensmittelpunkt wandert langsam immer mehr nach draußen.

 

 

Dass ich mich momentan mit verschiedenen Gewerben und Jobs über Wasser halte (die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht zusammenpassen), mag etwas unkonventionell sein, doch für mich ist es sehr befreiend und regt meine Kreativität an. Dass ich nebenbei noch Teilzeit in einem Dienstverhältnis „feststecke“, macht mir nichts aus. Denn die Saisonarbeit erlaubt es mir, mich in der Zwischensaison ins nächste Abenteuer zu stürzen (wie z.B. meine Wanderung auf dem Cape Wrath Trail). Ich merke einfach wie gut es mir tut draußen unterwegs zu sein.

Abenteuer in der Natur erleben, das Erlebte mit Fotos festhalten und darüber berichten, ist das, was mir immer wieder Spaß macht.

Ich kann mich einfach nicht nur auf eine Sache konzentrieren, dafür habe ich zu viele Interessen, aber ich bin auf bestem Weg alles miteinander zu vereinen. Und solange ich davon (noch) nicht leben kann, werde ich weiterhin rumwurschteln.

Anna

Abenteuer sind meine Leidenschaft, die Natur ist mein Spielplatz!

2 Kommentare

*

Willkommen auf OutdoorFrau!

Anna

Abenteuer sind meine Leidenschaft, die Natur ist mein Spielplatz!

Facebook

Instagram

  • I go to nature to be soothed and healed, and to have my senses put in order. 🌲💚
.
.
.
#outdoorfrau #outdoorwoman #outdoorwomen #sheexplores #womenwhohike #hikelikeawoman #girlswhoexplore #mountaingirls #itsgreatoutthere #lifehappensoutdoors

Copyright

Alle Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir und damit urheberrechtlich geschützt. Respektiere bitte dieses Recht und klaue dir keine Bilder von diesem Blog. Solltest du bestimmte Bilder haben möchten, kontaktiere mich gerne einfach über das Kontaktformular.